mein Portal

Paradigmen-Wechsel im Alltag
(letzte Version)

Das mechanistische Weltbild erweist sich als Spezialfall eines allgemeineren Modells, das von morphischen Feldern ausgeht. Die «Gesellschaft» weigert sich aber wie ein trotziges Kind, dieses Faktum zur Kenntnis zu nehmen. Wie es dazu dazu kommen konnte!

So schrieb zum Beispiel Eva Jäggy schrieb ein preisgekröntes Buch („Wer therapiert die Therapeuten?» (2004)), das bei Spektrum der Wissenschaft als Buch des Jahres ausgezeichnet wurde. Darin geht sie davon aus, dass

  1. Heiler wollen die Aufklärung einfach nicht zur Kenntnis nehmen (S. 206) wollen (Dualismus Körper – Geist)
  2. Diese wollen die „Unausweichlichkeit bestimmter Entsagungen nicht erkennen und bewältigen müssen (S. 209)
  3. Die Esoteriker wollen sich nicht mit der Einsamkeit abfinden, welche nur augenblicksweise durchbrochen werden kann (S. 209, getrennt vom Kosmos).


Die Konsequenzen dieser Annahmen ordne ich in 5 Problem-Bereiche
:

  • I  Die Über-Betonung der Quantität gegenüber der Qualität; die Bedeutung von Logik, Klarheit, mentaler Stärke … (2 + 3)
  • II  Die Vernachlässigung des Seins von morphischen Feldern: Verkennen der eigentlichen Ursachen von Problemen, der Bezug zur Natur geht verloren, Felder höherer Ordnung wie Kultur-Räume und Bewusst-Seins-Felder liegen im Argen … (1 + 3)
  • III  Die Über-Betonung des Seins gegenüber dem Werden: «Wir können sowieso nichts machen», Ergebenheit in das «Schicksal», Anpassertum … (2)
  • IV  Trennung von Körper und Geist: Der Mensch ist bedürftig (2)
  • V  der Körper macht das Bewusst-Sein: der Mensch ist durch Gene gemacht => nach dem Tode ist sowieso alles vorbei => Kriminalität, spirituelle Entwicklung gibt’s nicht mehr… Egoismus, globale Schatten (1-3)


Energie-Arbeit hilft sehr, um all die Verletzungen los- und seinlassen und transformieren zu können. Unbedingt notwendig ist aber auch eine Netzwerk-Bildung, um das Geben und Bekommen leben zu können.
Dieser Schritt scheint mir am Schwierigsten zu vollziehen sein, da auch die meisten Licht-Arbeiter noch an ihrem Status und den lieb gewonnen Dogmen hängen (es ist alles gut wie es ist!)


In diesem Sinne:
Mit-macherInnen sind jederzeit willkommen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: