Zum aktuellen Dimensions-Wechsel

25 Aug

Entnommen dem Buch „Die Blume des Lebens“ von Drunvalo Melchizedek, Band 2, Kapitel 18, S. 437- 452. Die Bücher entstanden als Niederschrift der Inhalte von Workshops, die der Autor in den Jahren von 1985 bis 1994 hielt
Vollständiger Text als PDF-File


Aus der Einführung: «Was Seher und Weise schon jeher zu wissen schienen, kann aus rein wissenschaftlicher Sicht durchaus bestätigt werden. Mit erstaunlicher Genauigkeit sind diesbezügliche ältere Prophezeiungen bisher eingetreten, und zu den Klassikern dieser Vorhersagen zählt zweifellos der Tzolkin – der Maya-Code. Darin wird detailgenau ein kosmisches Ereignis beschrieben, was erst heute durch die Technik wahrgenommen wird. Nach Aussage der Mayas soll um 2012 ein gewaltiger Veränderungsprozess eintreten.

Zu einer Dimensions-Verschiebung kommt es dann, wenn ein Planet oder kosmischer Körper von einer Dimension in eine andere wandert. … In unserem Fall wird es eine Bewegung von der dritten in die vierte Dimension sein.

Auf Planeten in dieser Galaxis beginnen normalerweise zuerst die geo-magnetischen Felder schwächer und dann stark schwankend zu werden; die Zivilisation auf dem Planeten beginnt zusammenzubrechen, und schließlich setzt die letzte Phase ein. Die Endphase dauert gewöhnlich nicht länger als zwei Jahre, fast immer jedoch mindestens drei Monate. In dieser Phase beginnt die Zivilisation sich aufzulösen, und allein schon, am Leben zu sein, wird zu einer äußerst gefährlichen Angelegenheit. Alle Systeme, die die Zivilisation zusammenhalten, zerfallen, und es herrscht Chaos. Das ist der Zeitraum, auf den sich die meisten Religionen, zum Beispiel die der Mormonen, vorbereitet haben. Es ist die Zeit, in der wir noch in der dritten Dimension auf der Erde sind, bevor wir wirklich den Übergang in die vierte Dimension vollziehen.

Dann kommt ein Zeitraum von fünf oder sechs Stunden vor Beginn der Verlagerung in die neue Dimension. Das ist eine sehr merkwürdige Zeit, in der die vierte Dimension wie durch Lecks in die dritte Dimension einsickert. Es ist wirklich hilfreich, zu wissen, dass das kommt. Wenn es zur tatsächlichen Verschiebung kommt, wird an ihr kein Zweifel bestehen. Es kommt zu bestimmten Farb- und Formveränderungen, die sich bei den meisten Menschen ihrem Bewusstsein entziehen. Von diesem Punkt an haben wir die dritte Dimension der Erde verlassen. Gewöhnlich wird sich zu diesem Zeitpunkt die Achse des Planeten verschieben, aber das werden wir nicht merken, da wir uns buchstäblich in einer neuen Raum-Zeit-Dimension befinden werden. Es gibt immer auch noch andere Möglichkeiten, wie sich das abspielen könnte, aber das ist jedenfalls der normale Gang der Dinge.

Ich werde zunächst über einen normalen Übergang berichten, als stünde ein solcher bevor, doch unser eigener könnte und wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu etwas Anormalerem führen. Die Geschichte kann auch eine ganz andere Richtung nehmen, als ich es euch jetzt gleich sage. Es hängt von der Liebe ab, die wir füreinander als planetare Rasse von Lebewesen haben.»


Mutter Maria (deutsch):

Die Aufstieg oder Dimensionsverschiebung genannten Mechanismen haben in der Tat begonnen. Sie werden zum Abschluss gelangen an einem Datum, das nur die Quelle, und sie alleine, kennt. Ja, es gibt in eurem Kalender Enddaten. Diese sind euch auf unterschiedliche Weisen übermittelt worden. In dieser Zeitspanne wird alles, was sich beschleunigen musste, und was sich bereits beschleunigt hat, sich noch mehr beschleunigen, in euch und in der Welt.

… Im irdischen Sinn bleibt wenig Zeit bis zur integralen Enthüllung. Als Mutter der Menschheit, Mutter von euch allen, Mutter die ich bin, wünsche ich mir, euch alle in Freiheit, Eigenständigkeit, in Heiterkeit und vor allem in Bescheidenheit und Einfachheit. Ihr befindet euch in der Tat in den letzten Augenblicken. Es gibt Grund zur Freude.

… dass ihr die Zeit, die gezählt ist und verbleibt, im Verhältnis zu eurer eigenen Schwingungsintensität messt, die ihr während eurer Arbeit um 19 Uhr erlebt. Je mehr ihr euch im Schwingunglicht und in der Schwingung eurer Kronen auflöst, desto näher kommt dieser Augenblick, nicht nur für euch, sondern für die gesamte Erde. …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: