Neustart Paradigmen-Wechsel im Alltag

15 Jul

Ich werde mein Wochenbuch weiter führen – es aber neu im Hinblick auf den Paradigmen-Wechsel (Revolutionen) im Alltag hin ausrichten. Die wichtigsten aktuellen Informationen sind tagesaktuell (inklusive Archiv) verfügbar bei Beyond Mainstream, Net News Express, Abundant Hope (kosmische Tagesschau).


Der Qualität von Licht wurde bisher zu wenig Bedeutung zugemessen. EE Uriel formuliert diesen Umstand folgendermassen:

Das Ausmaß Eures Lichts wird in der Unterschiedlichkeit und Qualität Eures Dienstes widergespiegelt. Die Qualität Eures Lichts spiegelt das Ausmaß Eurer Absicht wider. Denn die Absicht kann nie versteckt werden,sie kann durch das Instrument gelesen werden,das Euer Licht kalibriert,den Frequenz Thermometer Eurer Seele.

Genau aus diesem Grund ist es absolut notwendig, die Konsequenzen des Bewusst-Seins-Wandel, wie er zu diesen Zeiten beispielsweise in den Veden und von den Mayas prophezeiht wurde, im Alltag zu verstehen und in der Realität auch umzusetzen.


Bisher zeitigten meine diesbezüglichen Bemühungen noch keinen durchschlagenden Erfolg, nach der grossen Bewusst-Seins-Erweiterung von diesem Wochenende erwarte ich aber Besserung (siehe obiger Beitrag). An dieser Stelle deshalb zum Auftakt nochmals ein kleiner Rückblick:

  • Ende des 19. Jahrhunderts trat die Avant Garde des Zeiten-Wandels auf: Nikola Tesla ist der Bekannteste, in diversen anderen Lebens-Bereichen und Wissens-Gebieten begannen die Umbrüche. Anfang des 20. Jahrhunderts waren diese Anfänge getilgt, das mechanistische Weltbild in der extremsten Prägung als Rassenlehre und Wissenschaft der Physiognomie setzte sich an den damals führenden Universitäten in Deutschland durch.
  • Ende des 20. Jahrhunderts führten die Quanten-Wissenschaftler mit Werner Heisenberg an der Spitze den nächsten Umbruch an. Fritjof Capra mit seinem Buch «Wendezeit» schuf ideale Voraussetzungen, um den Bewusst-Seins-Wandel (endlich!) einzuleiten. Nach dem Mauerfall in Berlin liess es aber leider die «Gesellschaft zu, dass Wirtschaft und organisierte Kriminalität immer mehr zusammen spannten.
  • Seither besteht die seltame Situation, dass das mechanistische Weltbild durch die moderne Forschung als ein Spezialfall des allgemeinen Modells betrachtet werden kann, das grundsätzlich von der Verbundenheit von allem mit allem ausgeht. Die «Gesellschaft» nimmt aber diesen Umstand bisher nicht wahr und/oder verleugnet ihn.
  • Seit 1999 darf ich Cosmic Healing praktizieren (als einer von wenigen) – und seltsamerweise konnte ich ab diesem Zeitpunkt nur noch in prekäre und unangemessene Tätigkeiten ausüben?! (siehe dazu: 1, 2, 3)
  • Diese Erfahrungen aus dem Lebens-Alltag zusammen mit meinem Wissen aus der Wissenschafts-Theorie und der modernen Forschung führten mich dazu, den Projekt-Entwurf «Neustart» zu erarbeiten – denn die «Gesellschaft» schafft sich mit ihrer Weigerung vorhandene Fakten anzuerkennen ihre Früh-Rentner und Psychisch Invalide selber!
    Resultat: Ueberall Verweigerung der
    Diskussion, die sogenannten Fachleute beteten weiterhin ihr Mantra des mechanistischen Weltbilds.


Alle Lebens-Bereiche sind vom epochalen Wandel betroffen (einführend): Eine Zusammenfassung stelle ich auf Wynmanns Wochenbuch ein. Ausführlicher beschrieben könnt ihr’s vermutlich noch bis in einer Woche (Donnerstag Abend) unter auf meinem derzeitigen Portal nachlesen, danach schalte ich neu das Portal paradigmen-wechsel.net auf. Wöchentlich soll dabei ein Thema im Vordergrund stehen.

Advertisements

Eine Antwort to “Neustart Paradigmen-Wechsel im Alltag”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Unser System ist nicht mehr fair « Wynmanns Wochenbuch - 23. September 2010

    […] sein kann. 1999 hatte ich 1 Jahr ein’s «zusammen gekrampft», seit demselben Jahr darf ich «Cosmic Healing» praktizieren (5% der Teilnehmer schafften das): und ab eben diesem Zeitpunkt bekam ich keine […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: