Der Quantensprung des Bewusst-Seins

10 Feb

Einführung zum Thema Bewusst-Seins-Felder
Erdbeben und Bewusst-Sein

Quanten-Sprünge sind vor allem aus der subatomaren Physik bekannt. Alle Mittel-Schüler lernen, dass Elektronen einerseits als Schwingungs-Feld als auch als Teilchen beschrieben werden können. Um von einer Energie-Ebene zur nächsten zu gelangen, braucht’s einen Quanten-Sprung.
Dieses Verhalten scheint ebenso auf die grossen Themen des Lebens zuzutreffen: Wie beim Uebergang von der vorwiegend materiellen zur geistigen Realität.

Hans-Peter Dürr – ein Schüler von Werner Heisenberg, dem grossen Förderer der Quanten-Physik – erklärt in diesem Zusammenhang: „ … und, ich sage, sie (das eine Ich und das andere Ich) sind in dem Masse unterschieden, wie sie sich wahr nehmen … Je mehr man ins Unterbewusste, ins Unbewusst geht, um so weniger ist diese Differenzierung wichtig und wohl möglich …“
aus:
„Wir erleben mehr als wir begreifen“, S. 151, 2002

Bei subtilen Energie ist vor allem deren Qualität wichtig. Sie wird aber leider häufig bei den etablierten Wissenschaftlern vernachlässigt – quch deshalb kann von ihnen auch niemand erklären, weshalb und auf welche Art und Weise Telepathie, Empathie, Hypnose u.a. m. eine Realität darstellen.
Beim Schlafen
beispielsweise
fallen wir zuerst in den Tiefschlaf (körperliche Regeneration, anschliessend den Traumschlaf (geistige Regeneration, REM-Schlaf). Weshalb wir schlafen, warum Frauen mehr Schlaf brauchen, warum’s keine klare Grenze zwischen Wachen und Schlafen gibt, warum Nichts-Tun dem Gedächtnis hilft kann unter diesen Umständen mit Leichtigkeit beantwortet werden kann somit mit Leichtigkeit beantwortet werden: Je tiefere Bewusst-Seins-Zustände mann/frau erreicht, umso besser sind wir bei uns selber, umso besser geht’s uns!

Der Uebergang von 3D nach 5D ist in vielen telepathischen Mitteilungen erwähnt. Nicht einfach zu verstehen! Für mich bedeutet es de Uebergang aus der vornehmlich materiellen Existenz zu einem Sein bei welchem das Bewusst-Sein die Grundlage unserer Existenz darstellt.
Um diesen Quanten-Sprung zu schaffen, muss zuerst das das mechanistische Weltbild bewusst hinter sich gelassen werden und das Faktum akzeptiert werden, dass alles miteinander verbunden ist. Danach befinden wir uns auf der Autobahn nach 5D

Dabei ist es vor allem wichtig, sich bewusst für eine stimmige Ausrichtung (Ethik, Klarheit) zu entscheiden: die neuen Grundsätze im Alltag leben ist derzeit sehr schwierig – obwohl: je widerspruchsfreier unsere Haltungen sind, umso leichter sollte das Leben sein bzw. werden: Das Wahrhafte und Wirkliche wird Bestand haben!
Darüberhinaus sind und werden noch noch viele Verletzungen und Blockaden aus vergangenen Zeiten präsent. Es wird immer einfacher diese gehen zu lassen, wir dürfen und sollen auch um Hilfe bitten (vor allem Erzengel Michael).

Der Paradigmen-Wechsel ist schon weit gediehen: Armin Risi zur wahren Geschichte der letzten Jahrzehnte, Bilder und Beweise, die Verzweiflung der Scientiker über die nicht gefundenen Gefühle, die einen haben mehr Niveauandere weniger, das „US-Volk“ orientiert sich neu ….

Dieses Jahr ist die Strasse Richtung 2012 schon sehr breit (siehe Arkurianer Januar): Die neuen kollektiven Bewusst-Seins-Felder existieren- und sie werden durch alle mitkreiert, die sich nicht am Ueberholten festhalten. Es ist der Weg zu sich selber, der Weg des Aufstiegs, dazu, was wir schon einmal waren: nämlich Lichtwesen! (bei Werbung weghören!)

Advertisements

3 Antworten to “Der Quantensprung des Bewusst-Seins”

  1. quantenphysiker 3. März 2010 um 14:08 #

    wow toller Artikel!

    „Weshalb wir schlafen, warum Frauen mehr Schlaf brauchen, warum’s keine klare Grenze zwischen Wachen und Schlafen gibt, warum Nichts-Tun dem Gedächtnis hilft kann unter diesen Umständen mit Leichtigkeit beantwortet werden kann somit mit Leichtigkeit beantwortet werden: Je tiefere Bewusst-Seins-Zustände mann/frau erreicht, umso besser sind wir bei uns selber, umso besser geht’s uns!“

    sehr interesannter Gedanke der das ganze aus einer ganz anderen als meiner eigenen Blickwinkel betrachtet.

  2. roulette spiel 4. März 2010 um 22:20 #

    An sich n cooler post, aber kannst beim nächsten mal n bisschen detailierter sein?

  3. σύστημα ρουλέτας 8. März 2010 um 17:59 #

    Da fragt man sich beim lesen ja schon, ob man nicht irgendwie auf den Kopf gefallen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: