Post Stasis Ereignisse (von Candace)

21 Jan

Alle gechannelten Mitteilungen deuten darauf hin, dass uns die Stasis bevor steht (Sananda, Christ Michael, Metatron, Emmanuel …). Ich habe mich entschieden, bedingungslos diesen Weg mitzugehen, ich möchte später nicht hören müssen: Er hat es gewusst und alles unter den Teppich gekehrt.
Im Folgenden drucke ich einen langen Text von Candace (stark verbunden mit AH) ab, um einen Eindruck davon zu vermitteln, was uns in nächster Zeit erwarten wird.

Post-Stasis Ereignisse durch Candace am 12. Januar
im AH Supportforum übersetzt von Dream-soldier

«… dass es hoffentlich keine Kriege mehr geben sollte, wenn wir zurückkehren, denn es wird auf der Oberfläche ein großes Team wie AH geben. Wir werden 50 bis 100 Regionaldirektoren haben und örtliche Aufgaben und eine Menge an Ausbildung, deshalb hoffen wir, dass diese Rückkehr dazu führt, alle Kriege aufzugeben.

Die „Neugeburt“ wird nicht alles erledigen, jedoch wird ein erheblicher Anteil erledigt sein. Die Flotten werden eine enorme Sanierung der Umweltverschmutzung vornehmen und der Planet wird seine Schwingungen noch mehr erhöhen. Die Geburt als solche wird nicht beendet sein, bis die Menschen und die Landveränderungen abgeschlossen sind. Das Land muss in seiner Ausrichtung noch weiterhin ausbalanciert werden und das wird mehr Zeit in Anspruch nehmen, als die Stasis bereit stellt, jedoch wird die Menschheit dieses hoffnungsvoll akzeptieren und wir können mit den Veränderungen unter Bedingung der Planungen fortfahren, um zumindest nicht eine weitere Stasis zu erleben. Einige dieser Landveränderungen, die notwendig sind, werden durchgeführt, aber nicht alle.

Die Neugeburt wird durch die Installation von Leben in Licht vervollständigt, wenn wir auf 5D treffen und der Mensch 5D erbaut. Nun, der Planet könnte entleert und vollständig umgebaut sein und dann werden ihn nur Menschen in 5D und höher übernehmen und ein paar Tausend Jahre bewohnen. Es ist jedoch erwünscht, dass die Leute MIT den Veränderungen wachsen, um aus der Asche des Alten eine neue Gesellschaft zu entwickeln. Es gibt entlang dieses Weges so viel zu erlernen und zu erfahren. Es gibt einige Planeten, wo die Menschen in das Licht wachsen können, ohne unreife Gesellschaften entfernen zu müssen, die sich weigern, zu wachsen.

Es wird, neben der Polumkehrung während der Stasis eine Achsenverschiebung geben, jedoch müssen wir warten und schauen, was das ergibt. Das Leben in Licht wird erst dann eintreten, wenn das Land und die Zivilisation miteinander ausbalanciert sind und der Grund, warum die Landmassen auf diesem Planeten so unausgewogen sind, liegt an den Achsverschiebungen und Polumkehrungen, die sich dieser Planet unterziehen musste durch die Vermischung von sowohl Saatplanet, als auch Gefängnisplanet.

Wenn wir uns in das Leben in Licht begeben und ausgeglichen sind, werden wir keinen MAGNETISCHEN Nord – und Südpol mehr haben. Jedoch werden wir weiterhin eine Achse haben und für jeden Tag eine Drehung, da wir keine Polarität mehr haben und zur Einheit zusammenwachsen, anstelle von magnetischen Polen, wird es eine mehr Donut geformte Energie um das herum, was auch immer dann unser Äquator ist. WIR nutzen dann Photonen für Elektroenergie. Es wird immer noch Elektronen geben, jedoch ist dann ihre Schwingung anders und sie werden unterschiedlich in der Materie funktionieren, als heute. Weil die Menschen kein genaues Wissen über die Atome haben, auch nicht über die Dichte von Materie, gibt es keinen anderen Weg, es so zu erklären.

Jedoch wird unser Planet „gerade“ stehen und nicht mehr geneigt und die Sonne wird jeden Tag am Äquator aufsteigen und sich nicht nach Süden wenden, wie sie es gegenwärtig tut, wenn sie aufsteigt, wenn sich die Neigung über den Tag nicht verändert, wie es heute auch nicht geschieht, auch senonal nicht. Wir werden mit anderen Worten überhaupt keine Jahreszeiten mehr haben. Die Polargebiete werden keine Eiskappen mehr besitzen, jedoch ist es möglich, dass einige der größeren Berge noch schneebeckt sind.

Wir werden also eine gute Durchschnittstemperatur im Jahr haben. Auch werden wir noch eine Nacht haben, einige verstehen das nicht, sie denken, das die Drehung aufhört, aber das tut sie nicht. Nur wenn Jupiter während seiner normalen Zeit im Jahr an unserem nächtlichen Himmel steht, wird er es nicht so dunkel werden, eher so wie bei Vollmond oder noch heller. …
WIR werden zwei kleinere natürliche Monde haben, die bereits im Orbit der Erde sind, aber wesentlich weiter weg. Wissenschaftler haben sie entdeckt und es gab vor ein paar Jahren Zeug hierzu im Internet. Sie sind von keine Architektur, sondern aus Fels. […]»

PS (Wynmann): Das Thema 3D – 5D ist für mich vom Kopf her (aber nicht von der Wahrnehmung)  noch ein ziemliches Rätsel. Ich werde in den nächsten Tagen darauf weiter eingehen.

Quelle: AH

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: