Conclusion des Jahres

27 Dez

Dieses Jahr ist überhaupt nicht schnell vorüber gegangen: Vieles konnte gelöst und sein gelassen werden, vieles Neues wurde kreiert – und vieles hat sich entschieden, zurück gelassen zu werden. Vermutlich ist es schon fast zu spät, um aus der Sackgasse (dem mechansitischen Weltbild) zurück zu kehren – wer dies aber von ganzem Herzen möchte, wird wohl noch Gnade erfahren.

Die Polarität hat leider noch weiter zugenommen – aber glücklicherweise kommt die Wahrheit immer mehr ans Tages-Licht, es ist auch verstanden worden, dass der PARADIGMENWECHSEL im Bewusst-Sein (Verstand und Geist) akzeptiert werden muss. Dies ist am besten möglich, wenn die goldene Regel (behandle die Anderen wie  …) als Richtschnur des Handelns heran gezogen wird.
Viele Menschen haben aber leider das Gefühl dafür verloren, was richtig und falsch ist – oder verfallen aus opportunistischen Gründen (Status in der Gesellschaft, 2012) in eine Abwehr-Haltung. Vielleicht war es auch nicht richtig, allen nur göttliche Liebe zukommen zu lassen: Brian May singt dazu: «Too much love will kill you …»

Ich bin schon lange Teil der geistigen Welt. Dies ist eher ungewöhnlich, stellt aber meine spezielle Begabung dar. Aus übergeordneter Perspektive war es deshalb für mich vor allem von Wichtigkeit, in diesem Bereich für eine gewisse Stabilität zu sorgen, was aufgrund der Umstände für mich mit grossem Stress verbunden war. Aus diesem Blickwinkel gesehen sind die menschlichen Bedürfnisse, Gefühle und Macht-Ansprüche ziemlich kleinkariert.
Umso mehr hat es mich gefreut, vor Weihnachten auch endlich in diesem Bereich langsam Ordnung bringen zu können: Als ich 12 war, entschieden mein damaliger Lehrer und meine Eltern über meinen Kopf hinweg, mir das ganze Umfeld kaputt zu machen und die Uebertritts-Prüfung an die Kanti nicht machen zu lassen. Ich wäre aber einer derjenigen gewesen, die sie mit grosser Sicherheit bestanden hätte, ich erfuhr davon erst nach Ablauf der Anmelde-Frist, meine erste Liebe ging darob auch in Brüche: Dieser Vorfall mit all‘ seinen Folgen, die zu neuen Ursachen wurden, ist der Grund, weshalb mein Körper nach Aussage des Natur-Heilarztes war vergiftet war …

Für mich selber brachte das Jahr grosse Herausforderungen, Angriffe und Rufmord-Kampagnen – und jeder Angriff auf mich war die Chance, Ueberholtes sein zu lassen und das nächste Thema anzugehen. Glücklich bin ich vor allem darüber, dass meine Beiträge bezüglich Glaubens-Freiheit, goldener Regel, die Beeinflussung des Geistes über die Manipulation des Geistes und das Hinstehen für die eigene Ueberzeugung angekommen sind.
Nächstes Jahr steht vor allem an, den Paradigmenwechsel im Alltag einzubringen. Die vorhandenen Unterlagen stelle ich sobald als möglich online (Ziel: noch in diesem Jahr) – das nächste wird ohnehin genügend neue Aufgaben mit sich bringen. In meinen Augen wird es an der Zeit sein anzuerkennen, dass verschiedene Energie-Ebenen und -Qualitäten existieren – und die richtigen Schlüsse daraus ziehen (mehr dazu am 31. Dezember).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: