Neue Weihnachts-Geschichte von Maria

24 Dez

[Bild] Säugling in Stall gefunden – Polizei und Jugendamt ermitteln

Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen

Pressemitteilung:

BETHLEHEM, JUDÄA –
In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten Bürger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust. Bei Ankunft fanden die Beamten des Sozialdienstes, die durch Polizeibeamte unterstützt wurden, einen Säugling, der von seiner erst 14-jährigen Mutter, einer gewissen Maria H. aus Nazareth, in Stoffstreifen gewickelt in eine Futterkrippe gelegt worden war.

Bei der Festnahme von Mutter und Kind versuchte ein Mann, der später als Joseph H., ebenfalls aus Nazareth identifiziert wurde, die Sozialarbeiter abzuhalten. Joseph, unterstützt von anwesenden Hirten, sowie drei unidentifizierten Ausländern, wollte die Mitnahme des Kindes unterbinden, wurde aber von der Polizei daran gehindert.

Festgenommen wurden auch die drei Ausländer, die sich als „weise Männer“ eines östlichen Landes bezeichneten. Sowohl das Innenministerium als auch der Zoll sind auf der Suche nach Hinweisen über die Herkunft dieser drei Männer, die sich anscheinend illegal im Land aufhalten. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass sie keinerlei Identifikation bei sich trugen, aber in Besitz von Gold, sowie von einigen möglicherweise verbotenen Substanzen waren. Sie widersetzten sich der Festnahme und behaupteten, Gott habe ihnen angetragen, sofort nach Hause zu gehen und jeden Kontakt mit offiziellen Stellen zu vermeiden. Die mitgeführten Chemikalien wurden zur weiteren Untersuchung in das Kriminallabor geschickt.

Der Aufenthaltsort des Säuglings wird bis auf weiteres nicht bekannt gegeben. Eine schnelle Klärung des ganzen Falls scheint sehr zweifelhaft. Auf Rückfragen teilte eine Mitarbeiterin des Sozialamts mit: „Der Vater ist mittleren Alters und die Mutter ist definitiv noch nicht volljährig. Wir prüfen gerade mit den Behörden in Nazareth, in welcher Beziehung die beiden zueinander stehen.“

Maria ist im Kreiskrankenhaus in Bethlehem zur medizinischen und psychiatrischen Untersuchungen. Sie kann mit einer Anklage rechnen. Weil sie behauptet, sie wäre noch Jungfrau und der Säugling stamme von Gott, wird ihr geistiger Zustand näher unter die Lupe genommen.

In einer offiziellen Mitteilung des Leiters der Psychiatrie steht: „Mir steht nicht zu, den Leuten zu sagen, was sie glauben sollen, aber wenn dieser Glaube dazu führt, dass – wie in diesem Fall – ein Neugeborenes gefährdet wird, muss man diese Leute als gefährlich einstufen. Die Tatsache, dass Drogen, die vermutlich von den anwesenden Ausländern verteilt wurden, vor Ort waren, trägt nicht dazu bei, Vertrauen zu erwecken. Ich bin mir jedoch sicher, dass alle Beteiligten mit der nötigen Behandlung in ein paar
Jahren wieder normale Mitglieder unserer Gesellschaft werden können.“
Zu guter Letzt erreicht uns noch diese Info: Die anwesenden Hirten behaupteten übereinstimmend, dass ihnen ein großer Mann in einem weißen Nachthemd mit Flügeln (!) auf dem Rücken befohlen hätte, den Stall aufzusuchen und das Neugeborene zu seinem Geburtstag hoch leben zu lassen. Dazu meinte ein Sprecher der Drogenfahndung: „Das ist so ziemlich die dümmste Ausrede vollgekiffter Junkies, die ich je gehört habe.

Quelle: Abundanthope Deutschland

Es ist immer eine Frage der Perspektive: Nullo Problemo!

Advertisements

Eine Antwort to “Neue Weihnachts-Geschichte von Maria”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Säugling in Stall gefunden – Polizei und Jugendamt ermitteln | DrFischerOnline.com - 23. September 2011

    […] Zu guter Letzt erreicht uns noch diese Info: Die anwesenden Hirten behaupteten übereinstimmend, dass ihnen ein großer Mann in einem weißen Nachthemd mit Flügeln (!) auf dem Rücken befohlen hätte, den Stall aufzusuchen und das Neugeborene zu seinem Geburtstag hoch leben zu lassen. Dazu meinte ein Sprecher der Drogenfahndung: “Das ist so ziemlich die dümmste Ausrede vollgekiffter Junkies, die ich je gehört habe.” – ———————————————————————- TWITTER: #lad1970: Alice Schwarzer am Flughafen Frankfurt gesehen. Sie will sich um diese Maria kümmern. – ———————————————————————- Spiegel Online: Wikileaks kündigt die Veröffentlichung von Dokumenten an, die Beweisen, dass die CIA die Ausländer ausgebildet und ins Land geschmuggelt haben. Amnesty international betont, dass Drogen und Gold die besten Devisen für Flüchtlinge sind. – ———————————————————————- Welt am Sonntag: Verteidigungsminister von Guttenberg fliegt mit seiner Frau in Begleitung eines RTL-Teams nach Nazaret um den Nah-Ost-Konflikt beizulegen. – ———————————————————————- TAZ: Amnesty international interveniert weil die ‘Flüchtlinge aus dem Morgenland’ in ihrem Recht nach Asyl beschnitten würden und nach wie vor ohne Anklage in Haft sitzen. – ———————————————————————- BILD: Maria H. aus Nazaret wieder frei. Maria H. (14) ist nach Angaben der Ärzte tatsaechlich noch Jungfrau und kann daher nicht die Mutter des Säuglings sein. – ———————————————————————- TWITTER: #Joseph.H: Bin wieder draußen, nachdem sie mein Stiefkind Maria entlassen haben, mussten sie mich auch gehen lassen. – ———————————————————————- RTL-Top-Thema: Günther Jauch sucht in seiner neuen Show Eltern, die den Säugling adoptieren. – ———————————————————————- DPA 27.12.2010 09:13: Säugling verschwunden Das Neugeborene, welches vor drei Tagen im Stall eines illegal erbauten Anwesens in Bethlehem gefunden wurde ist aus der Klinik, in der es zur weiteren Beobachtung und Pflege eingeliefert wurde, spurlos verschwunden. Die Behörden machen keine weiteren Angaben zu dem Vorfall. – ———————————————————————- BILD: Israelische Regierung will alle Neugeborenen töten lassen. – ———————————————————————- SpiegelOnline: Wikileaks kündigt die Veröffentlichung von Dokumenten an, die belegen dass der Mossad das Kind nach Ägypten gebracht hat. – ———————————————————————- RTL-Top-Thema: Wo ist das Kind? Nicole Macheroux-Denault sucht seit Stunden zwischen den Pyramiden und findet … nichts. – ———————————————————————- BILD: 8 Millionen Freunde bei Facebook in drei Tagen hat “das Kind” bereits gewonnen. Der vor wenigen Tagen in einem Stall in Bethlehem gefundene Saeugling hat dank eines offensichtlich jugendlichen Fans namens “Benedikt16″ mittlerweile seine eigene Seite bei Facebook … und in drei Tagen acht Millionen Freunde gewonnen. Das Kind selbst fehlt nach wie vor. – ———————————————————————- FinancialTimes Deutschland: Angst an der Wall Street Die Entwicklung der wichtigsten Indizes der westlichen Welt ist von Angst geprägt. An der New York Stock Exchange kam es in den letzten Tagen zu panikartigen Reaktionen. Ein altes Boersianermaerchen, welches nur von Mund zu Mund weitergegeben wird, besagt, dass dereinst ein “Messias” genannter Esoteriker einen Anschlag auf die westlichen Handelszentren des modernen Kapitalismus verüben wird (der Jerusalem-Tempel-Code). Insider vermuten, dass dieser Messias bereits auf dem Weg nach New York sei. ———————————————————————— BILD: Verschwörungstheoretiker sind überzeugt, das Kind sei wirklich von Maria und sprechen von einer “unbefleckten Empfängnis”. Dies ist wissenschaftlich natürlich nicht möglich. Sie sind sich sicher, der Säugling sei “der Sohn Gottes” und haben bereits eine Sekte zu seiner Verehrung gegründet. Wie gefährlich diese esoterische Sekte ist und wie weit ihr Einfluss weltweit sein kann, wird derzeit noch von Experten untersucht. Mouse here forRelated LinksRelated LinksNeue Weihnachts-Geschichte von Maria […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: