Jesus war kein Jude

24 Dez

Vollständiger Text auf Englisch

….

Auszug aus dem Bericht von Pontius Pilatus

Aus offiziellen Dokumenten historischer Aufzeichnungen, hergestellt in den Tagen von Jesus Christus (the Arckko Volume in the Congressional Library in Washington D.C.) Dieser Augenzeuge „Pontius Pilatus bezeugte, dass „Jesus“ nicht wie ein Jude aussah, dachte und handelte.“ Ihr solltet auch wissen, wenn ihr dieses Dokument zur Hand nehmt, dass ihr herausfindet, dass der Name „Jesus“ „erklärt“ wird, wie er „später“ übersetzt wurde. Genauso wurden Fehler gemacht hinsichtlich „Juden“ als Übersetzung von „Judäer“. …, dass sich dieses Material IN DER KONGRESSBIBLIOTHEK IN WASHINGTON D.C. BEFINDET!

«Für Tiberius Cäsar, römischer Kaiser

Edle Hoheit, sei gegrüßt

„… Unter den verschiedenen Gerüchten, die an mein Ohr dringen, gibt es teilweise eins, was meine Aufmerksamkeit anzog. Ein junger Mann, so wurde gesagt, ist in Galiläa erschienen, der mit edler Salbung ein neues Gesetz im Namen Gottes, der ihn sandte, predigt. Zunächst war ich besorgt, dass seine Erscheinung die Leute gegen die Römer aufbringen wird, jedoch waren meine Sorgen schnell ausgeräumt. Esu (übersetzt „Jesus“) von Nazareth sprach eher als Freund zu den Römern, als zu den Judäern (fälschlicherweise übersetzt „Juden“). Eines Tages beobachtete ich im Vorbeigehen in der Mitte einer Gruppe einen jungen Mann, der an einem Baum lehnte und ruhig die Menge ansprach. Mir wurde gesagt, es sei „Esu Immanuel“. Dies konnte ich ganz einfach erkennen, so groß waren die Unterschiede zwischen ihm und jenen, die ihm zuhörten. Seine goldfarbenen Haare und Bart gaben seinem Aussehen einen göttlichen Aspekt. Er schien ungefähr dreißig Jahre alt zu sein. Niemals habe ich eine süßeres oder mehr heiteres Gesicht gesehen. Welch ein Kontrast zwischen ihm und den Zuhörern mit ihren schwarzen Bärten und braunen Teint.

„ …. Niemals habe ich irgendetwas in den Werken der Philosophen gelesen, was mit den Grundsätzen von Esu vergleichbar wäre. Einer der rebellischen Judäer, so zahlreich in Jerusalem, fragte Esu, ob es rechtmäßig war, dem Cäsar Tribut zu zollen, antwortete er, „Leistet dem Cäsar die Dinge, die dem Cäsar gehören und Gott die Dinge, die IHM gehören.

„Ich schrieb an Esu ein Ersuchen für ein Interview mit ihm im Prätorium. Er kam. Du weisst, dass in meinen Venen spanisches Blut mit römischen vermischt fließt, unfähig, Angst zu haben, weil es zu schwach für Emotionen ist. Als der Nazarener seinen Auftritt hatte, durchschritt ich meine Basilika und meine Füße schienen wie durch eine eiserner Hand mit dem Marmorpflaster befestigt zu sein und ich zitterte mit allen Extremitäten, wie es schuldige Täter tun, obwohl der Nazarener die Ruhe und Unschuld selbst war. Als er auf mich zu kam, hielt er inne und wie ein Signalzeichen schien er zu mir zu sagen, „ICH BIN hier“, obwohl er NICHT ein Wort sagte. Seit einiger Zeit betrachte ich diesen außergewöhnlichen Typ von Mensch mit Bewunderung und Ehrfurcht – ein Typ von Mensch, der unseren zahllosen Malern, die allen Göttern und Helden Form und Figur gaben, nicht bekannt ist. Es war nichts an ihm, was Abwehr in seinem Charakter zeigte, ich war aber zu eingeschüchtert und zittrig, um mich ihm zu nähern.

„“Esu“, sagte ich zu ihm und meine Zunge begann zu stocken, „Esu von Nazareth, in den letzten drei Jahren habe ich dir reichlich freie Rede gewährt, noch habe ich sie bedauert. Deine Worte sind ähnlich denen in der Sage. Ich weiss nicht, ob du Sokrates oder Plato gelesen hast, aber dieses weiss ich, in deinen Reden befinden sich majestätische Einfachheiten, die dich weit über diese Philosophen erheben.

„ …“Dein Blut soll nicht verschüttet werden“, sagte ich mit tiefer Emotion. „Du bist wegen deiner Weisheit nach meiner Einschätzung kostbarer, als all die turbulenten und stolzen Pharisäer, die die Freiheit missbrauchen, die ihnen die Römer gewähren. Sie verschwören sich gegen den Cäsar und wandeln seine Güte zu Angst, beeindrucken die Unwissenden, dass Cäsar ein Tyrann sei und suchen ihren Ruin. Freche Wichte. Sie wissen nicht, dass der Wolf des Tibers manchmal selbst Kleidung trägt in der Haut des Schafes, um seine bösen Absichten zu erreichen. Ich werde dich vor ihnen schützen. Mein Prätorium soll dir ein heiliges Asyl sein, sowohl tagsüber als auch nachts !“ Esu schüttelte nachlässig seinen Kopf …..“

„Ich bin dein sehr gehorsamer Diener,

Pontius Pilatus“»

Esu Immanuel Christus war kein Jude
Schöpfersohn Aton / Hatonn
am 19. Dezember 2009

Die Entdeckung der Wahrheit über die größte und älteste Lüge der aufgezeichneten Geschichte
am 2. Juni 1992
übersetzt von Dream-soldier

versandt durch Abundant Hope Deutschland

Advertisements

Eine Antwort to “Jesus war kein Jude”

Trackbacks/Pingbacks

  1. goldene Regel := (entspricht) kosmische Liebe « Uebergaenge - 24. April 2011

    […] dazu: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Dies bedeutet für mich: Nicht die Herkunft (Jesus war Sumerer), der Glaube oder die Worte sind entscheidend sondern die Taten. Dies umzusetzen ist gar nicht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: