Erklärungen zum Finanz-Tsunami

16 Dez

Zur Ein-Ordnung
Die bevor stehende Finanz-Krise soll bewirken, dass vielen Menschen endlich die Augen aufgehen – und sie auch bereit sein werden, sich den neuen Energien und dem neuen Bewusst-Sein zu öffen. Das Thema ist sehr umfangreich – ich werde später darauf eingehen.

Evakuierung
Die Stasis – das Erstarren lassen alles biologisches Leben – tönt völlig ver-rückt, abgedriftet. Gemäss den relevanten Infos steht uns aber genau dieses bevor – falls ein grösseres Erdbeben zuvor verhindert werden kann.

Wie das Vermögen investieren
Eine normale Anlage-Strategie setzt auf Diversifizierung. In diesem Zusammenhang bedeutet dies neben den Mobilien und Immobilien, die sich logischerweise am Wohnort befinden, grosse Teile des verfügbaren Vermögens an Orten andernorts anzulegen. Da mir spezifische Kenntnisse diesbezüglich eher fehlen möchte ich es bei allgemeinen Bemerkungen sein lassen.

  • Bei wirtschaftlichen Notlagen haben schon viele Länder ihre Währung abgewertet. Die US of America und viele Länder im Euro-Raum stehen vor enormen finanziellen Schwierigkeiten. Deshalb ist es plausibel anzunehmen, dass der Euro und der US $ abegewertet werden könnten. Es liegen Informationen vor, dies könnte im Verhältnis 10:1 erfolgen, Mitte Januar. Alle Pläne können aber ändern …
  • Unter den gegebenen Umständen macht es sowieso sehr viel Sinn, das Vermögen dort anzulegen, wo’s auch in Zukunft gebraucht wird – und somit auch gute Rendite abwirft. Dabei sind politische Stabilität (vor allem in Afrika), mögliche Folgen des Klima-Wandels, finanzielle Guthaben gegenüber dem Euro- und Dollar-Raum (u. a. Währungs-Reserven) und andere wirtschaftliche Verflechtungen zu beachten. Vorhandene Ressourcen, die budgetaire Situation und die Bereitschaft, sich künftig nicht dem Neuen zu verschliessen ist ebenso von Wichtigkeit. Diese Aufzählung ist selbstverständlich nicht abschliessend.
  • Vielleicht lohnt es sich auch einmal, dieses Thema bei den Pensions-Kassen-Geldern anzuschneiden: Momentan wird wiederum um eine Senkung der Leistungen im Bundesrat beraten … Wie stark die Schweizer Wirtschaft betroffen sein wird weiss ich nicht: Wir werden aber sicher erheblich betroffen sein, da wirtschaftlichen Verflechtungen mit dem Euro- und Dollar -Raum erheblich sind – und der Schweizer Franken sich doch ziemlich an den Euro angehängt hat. Wer und welche Firmen beim Finanz-Kasino mitgemacht haben, wird sich noch weisen …
  • Wo investieren? Spontan fallen mir Norwegen und Brasilien ein – dies alles müsste noch faktisch untermauert werden …

Noch einige interessante Hinvweise zur Aufklärung:
Die Kriminellen der USA werden zur Primetime im TV zum Thema, aktuelle Infos zum Zeit-Geschehen, Bestechung und Schweine-Grippe, Pflicht-Verletzung der europäischen «Classe Politique» könnte noch lange weiter geführt werden…

Bis Freitag Mittag werde ich an meinem Portal einiges gearbeitet haben …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: