Implosion

31 Jul

Ales, woran man sich gewöhnt hat, scheint nicht mehr zu funktionieren. Anstatt diesen Tatbestand anzuschauen leugnen die meisten, welche schon fast ihr Leben lang mit demSystem gehen und von ihm auch profitiert haben, die Zeichen der Zeit . Einige Beispiele dazu:

Das kriminelle System scheint nun auch die Schweiz, welche jetzt für die kriminelle Organisation UBS hinsteht, offensichtlich zu erfassen. Bundesbeamte sind im Zuge der ganzen Entwicklung zu Mittätern geworden.
Obwohl nichts dafür spricht, dass der Aufschwung kommen sollte (selbst der deutsche Bank Chef Ackermann erklärt dies) sind die Tore des Kasinos wieder geöffnet (Die US-Banken haben letztes Jahr übrigens mehr an Boni bezahlt als sie Gewinn erwirtschaftet haben).
Aufgrund des Sauhäfeli-Saudeckeli-Systems langen die Profiteure immer noch zu, schlecht organisierte Gruppen ziehen den Kürzeren: Somit nimmt der Kunsum ab, das System kollabiert noch weiter (siehe Gesundheit, Familienpolitik, Gewalt …)

In den letzten Tagen wurde dies alles an meiner Person beispielhaft
vorgeführt:

Da ich seit kurzer Zeit in einer Neben-Beschäftigung arbeite, die Auszahlung aber erst Mitte des folgenden Monats erfolgt, darf die Arbeitslosenkasse nach eigenen Aussagen nichts auszahlen. Beim Sozialamt ist’s die Miete plus Hälfte des Existenz-Minimums. Wer sich bemüht wird bestraft!

Letzte Woche bei einem RAV-Termin wollte mich meine Sachbearbeiterin in ein teures Programm schicken (90% davon ist für mich unnütz, erschwert meine Tätigkeit im ersten Arbeitsmarkt): Und die Begründung war sowas von falsch – mir graust es immer noch (sie war schlecht oder falsch informiert).
Falls Handlungs-Bedarf bestünde, gäbe es billige Alternativen, welche noch effizienter wären (1 Stunde Nachberatung Laufbahn-Analyse, Französisch-Intensiv-Kurs, Berufs-Praktikum): Die RAV-Stellen-InhaberInnen sagten mir aber, das sei nicht möglich, entspreche nicht ihren Modellen, Vorgaben und Theorien.

Uebers Internet befreundete ich mich mit jemandem sehr. Dies alles ging vor 1-2 Tagen mit grossem Getöse in Brüche, da ich kein Geld hatte, sie genauso wenig – sie mir eine Geschichte auftischte, die nicht wahr sein konnte.
Mal schau’n was sie jetzt dazu zu sagen hat – ich habe mich immer noch nicht beruhigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: